• Reefcalendar - The Show

    Wien wird zur Show für die Meere!

Es ist 5 vor 12 und mehr denn je brauchen das Meer und unsere Seen unsere Unterstützung.

Fast täglich erreichen uns über Social Media Bilder und Berichte unserer Erde die uns alle schaudern und traurig machen.

Die in Maria Enzersdorf ansässige Non-Profit Organisation

REEFCALENDAR, möchte wieder zahlreiche Teilnehmer in die Messe Wien locken. Mehr als 300 freiwillige werden vor Ort bemalt um gemeinsam Wien zur Show für die Meere zu machen und das Titelbild des REEFCALENDARS 2019 zu bilden. Bereits im letzten Jahr konnte die Organisation REEFCALENDAR, mit dem größten Body-Painting Bild der Welt, Rekorde knacken. www.reefcalendar.org/weltrekord

Gemeinsam mit Sängern und Tänzern wird das größte 3D Bodypaintbild der Welt zum Leben erweckt!

Mit REEFCALENDAR – THE SHOW wird Wien am Samstag den 11. August 2018 zur Show für die Meere.

Es werden noch Teilnehmer gesucht!

Es haben sich schon viele Freiwillige angemeldet!
Ein paar werden jedoch noch benötigt um die Show so umsetzen zu können, wie es sich der Veranstalter Reefcalendar vorstellt!

– Es sind keine Modelmaße notwendig!
– Es ist weder Gesangs- noch Schauspielerische Erfahrung oder Ausbildung notwendig!
– Jede/r die/der – das 18. Lebensjahr vollendet hat kann teilnehmen!

Anmeldung unter www.reefcalendar.org/theshow

– Alle zwischen d14. und 18. Lebensjahr können auch teilnehmen, allerdings benötigen wir eine Zustimmung des Erziehungsberechtigten. Diese(r) KANN gerne mitkommen, muss sich aber auch anmalen lassen.
– Alle unter 14. Jahren dürfen auch mitmachen sofern die Geduld ausreicht sich anmalen zu lassen und beim finalen Foto bzw. während The Show Anweisungen befolgen zu können. Hier MUSS ein Erziehungsberechtigter anwesend sein, dieser muss sich aber auch anmalen lassen.

– Es ist helle, am besten weiße Unterwäsche erforderlich, da nur so ein „schneller“ reibungsloser Ablauf garantiert ist. Bunte Unterwäsche mit Muster oder sonstigem, erschweren die Arbeit sehr.

Projekt REEFCALENDAR – Ein Kalender der zum Nachdenken anregt

Mit dem Projekt REEFCALENDAR möchte die gleichnamige, gemeinnützige österreichische Organisation auf die Missstände der Meere und den kritischen Zustand der Korallenriffe aufmerksam machen – in Zeiten, wo Tourismus und Industrie schonungslos mit den Meeren umgehen.

Das Meer zählt nicht nur zu einem der wichtigsten Sauerstoffspender, es beherbergt auch eine Vielfalt von Lebewesen. Mit dem REEFCALENDAR zeigen 12 internationale Top-Fotografen zum einen die Schönheit des maritimen Lebensraums, zum anderen aber auch die Auswirkungen des Massen-Tourismus und der Industrie auf diesen natürlichen Lebensraum.

Erlöse und Spendengelder zum Erhalt des maritimen Ökosystems

2018 konnte mit dem Erlös der Kalenderverkäufe und Spendengeldern bereits ein künstliches Riff auf der philippinischen Insel Negros errichtet werden, deren natürliches Riff fast gänzlich zertsört wurde. Das erste REEFVILLAGE, bestehend aus einem Block einzelner Korallenkörbe, bietet Korallen und Meeresbewohnern nun neuen Lebensraum.

Weitere REEFVILLAGES in betroffenen Regionen sowie rund um den Welt sind bereits in Planung.

Details zum REEFVILLAGE unter www.reefcalendar.org/reefvillage-negros

Über die Organisation

Das Team vom REEFCALENDAR besteht aus Tauchern und Fans der Unterwasserwelt. Die beiden Gründer Michael Szirota (Mödlinger) und Martin Aigner tauchen für ihr Leben gern und genießen jeden Moment, den sie Unterwasser verbringen dürfen. Martin Aigner ist seit vielen Jahren professioneller Unterwasserfotograf. Zahlreiche Veröffentlichungen (ua National Geographic, Unterwasser, Tauchen…) und Ausstellungen seiner Bilder im In- und Ausland unterstreichen die Qualität seiner Arbeit.

Die Organisatoren

li. Martin Aigner – www.martinaigner.at

re. Michael Szirota – www.szirota.eu

Bei den ersten Gesprächen ergab sich schnell, dass Sie gemeinsam ein Projekt starten möchten, das Freunde der Unterwasserwelt verbindet, andere animiert etwas Gutes zu tun und die Menschen für den Schutz unserer Ozeane wachrüttelt.

Bereits nach dem ersten Kalender 2016 war der Zuspruch für das Projekt beeindruckend. Sie bekamen immer mehr Unterstützer und positives Feedback für den Kalender, sogar im Bundesministerium für Umwelt wurde ein Exemplar an die Referentin für Wasser übergeben. Der Gewinn fließt in Projekte, die ebenso dem maritimen Gleichgewicht helfen.

Gerade als Taucher ist es unsere Aufgabe unseren Lieblingsplatz auf der Erde zu schützen. Es muss aber auch Jedem bewusst sein, dass das Meer nicht nur eine Erlebniswelt für uns Menschen und Taucher ist. Es ist eine der wichtigsten Sauerstoffspender und deckt einen großen Teil unserer Ernährung ab.

Unser Motto:

Together we are a big swarm!

www.reefcalendar.org

Das könnte dich auch interessieren