• 4. Goldener Igel

    für nachhaltiges Gärtnern ohne Pestizide

Natur im Garten-Gemeindetag in Mödling

1999 wurde die Aktion NATUR IM GARTEN mit der Idee „Gärtnern mit der Natur“ ins Leben gerufen. Schon damals wurden die Kernkriterien festgelegt: Verzicht auf Kunstdünger, Pestizide und Torfprodukte. Seither ist es in Niederösterreich  gelungen, eine Gartenbewegung zu einer unverzichtbaren Plattform für naturnahes und ökologisches Gärtnern im Privaten wie auch im öffentlichen Grünbereichen aufzubauen.

Die Stadt Mödling mit Forst-Stadtrat DI Dr. Leopold Lindebner war eine der ersten größeren Städte, die diese Vorgaben übernommen und mit dem Team der Stadtgärtnerei konsequent umgesetzt hat. Für dieses große Engagement wurde Mödling, das heuer am 5. April den Natur im Garten-Gemeindetag als Gastgeber in der Stadtgalerie ausgerichtet hat, erneut vor den Vorhang geholt: Landesrat Dr. Martin Eichtinger und Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl überreichten der Mödlinger Delegation mit Bürgermeister Hans Stefan Hintner den vierten „Goldenen Igel“

Natur im Garten-Gemeindetag mit viel Programm
Beim Natur im Garten-Gemeindetag konnten rund 400 TeilnehmerInnen in Mödling begrüßt werden. Das Team von Stadtrat Lindebner bot im Laufe des Vormittages drei interessante Exkursionen zu aktuellen Mödlinger Projekten wie Dachflächenbegrünungen, Baumschutz, Pracht- und Staudenbeete, Mödlingbach-Renaturierung oder  das Mödlinger Waldentwicklungskonzept an. Über den Tag folgten spannende Referate und Vorträge zu vieldiskutierten Themen, die sich unter anderem mit dem Klimawandel als Herausforderung in der Grünflächenplanung, über modernes Regenwassermanagement oder die Baumhaftung zwischen ökologischem Wert und Gefahrenquelle für die BürgerInnen beschäftigten.

In den Pausen wurde der mit Drohne gefilmte Imagefilm „Mödling von oben“  gezeigt. Letzter Höhepunkt der Fest-Veranstaltung vor der Igel-Verleihung war ein viel beachteter Bildervortrag von StR Dr. Lindebener, der die zahleichen Vorzeige-Projekte und aktuelle Vorhaben in der Stadt zum Inhalt hatte. „Mödling hat mittlerweile ein Ökonetzwerk aufgebaut, das es so wohl kein zweites Mal gibt. Vom Bach über den Wald über den Eichkogel bis hin zum Stadtgrün und dem Klimaschutz ist unser Forstreferat bestens aufgestellt“, gratulierte Bürgermeister Hans Stefan Hintner Stadtrat Lindebner zum vierten Goldenen Igel herzlich.

Gärten ökologisch gestalten schützt die Natur!

Der kleine NATUR IM GARTEN-Igel ziert bereits viele private Gartentore. Aber auch viele niederösterreichische Gemeinen bemühen sich, die Richtlinien umzusetzen, was in der Praxis sehr viel schwieriger ist als auf übersichtlichem privatem Terrain.

Ziel ist es, dass bis Ende 2020 alle NÖ Gemeinden NATUR IM GARTEN-Gemeinden sind. Mödling war die erste Gemeinde über 20.000 Einwohner, die den „Goldenen Igel“ für die ökologische Betreuung ihrer Grünanlagen bekommen hat.

FOTO: Boeger 

Das könnte dich auch interessieren