• Durchatmen

    in Wiener Neudorf

Salzwasser das über Reisigwände tropft? Und das im Bezirk Mödling?

Ja! Im Inhalatorium auf der Ecke Raimundweg/Wiesengasse, in Wiener Neudorf, liegen seit Anfang Oktober aromatische Harze und ätherische Öle in der Luft. Der Duft innerhalb des Holzpavillons erinnert sofort an einen verregneten Waldspaziergang mit einer leichten Meeresprise.

Was genau ist ein Inhalatorium?

Kurz und knackig – Ein Raum zum Inhalieren!

In den auch als Gradierbauten bezeichneten Gebäuden tropft solehaltiges Wasser über Reisig, während dessen verdunstet Wasser und gelangt so in die Luft. Natürliche Aerosole gelangen über die Bronchien in die Lungenbläschen und bewirken eine vermehrte Durchblutung der Oberfläche der Atemwege. Schleimhäute schwellen ab und Atemwege werden von den Bakterien gereinigt.

Ganz ehrlich? Als wir davon erfuhren, hatten wir zuerst noch ein Schmunzeln auf den Lippen, da wir uns nichts unter einem Inhalatorium vorstellen konnten. Doch als wir vor Ort waren und es betraten war sofort klar: „Dies ist kein Hokuspokus!“  Der Aufenthalt tat gut und lud ein darin zu verweilen.

Hol dir in diesem Video einen kleinen Vorgeschmack was dich im ersten Inhalatorium im Bezirk Mödling erwartet.

Die Anlage ist für Besucher kostenlos und 24 Stunden geöffnet.

Besonders Menschen die an Atemwegsbeschwerden wie Asthma leiden oder auch Allergikern, ist ein Besuch zu empfehlen.  Auch gesunden Menschen tut der Aufenthalt jedenfalls gut!

Das könnte dich auch interessieren