• Europa zu Gast im DISTRICT

    „Perchtoldsdorf bietet Bühne für Europa“

Ein hochkarätig besetztes Podium unter der Moderation von Rainer Nowak (DiePresse) diskutierte auf Einladung des „Europa Forum Wachau“ in der Burg Perchtoldsdorf über den bevorstehenden Brexit.

Im Juni 2016 stimmten die Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs dafür, dass ihr Land die Europäische Union verlassen soll. Der Brexit wird weitreichende Konsequenzen für Großbritannien und ganz Europa haben. Welchen Herausforderungen wird sich Europa und der DISTRICT Mödling zukünftig stellen müssen?

Dabei diskutierten auf Einladung von EU-Landesrat Martin Eichtinger, Angus Robertson, ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Scottish National Party (SNP) im britischen Parlament,  Gerda Füricht-Fiegl, Lehrgangsleitung politische Kommunikation, Donau-Universität Krems, Cornelia Primosch, ORF-Korrespondentin London via Videobotschaft. Begrüßt wurden die Gäste von Bürgermeister Martin Schuster der begrüßende Worte sprach und u.a. darauf hinwies was die EU für unseren Bezirk bedeutet. Auch hier arbeiten bspw. viele Briten die von einem Austritt der EU direkt betroffen wären ebenso wie deren Arbeitgeber.

Eine Situation die nach BGM Martin Schuster nicht einfach so wegzuwischen ist und wieder zeigt wie nahe der Bezirk eigentlich an der EU ist bzw. wir von europäischen Entscheidungen direkt betroffen sind.

EU-Landesrat Martin Eichtinger verwies darauf die Kommunikation zu EU-Projekten noch weiter zu verbessern und damit das europäische Gemeinschaftsgefühl zu stärken. „Die erfolgreiche und gute politische Arbeit der Europäischen Union besser zu kommunizieren, daran wird unser gemeinsam großes Europa in Zukunft gemessen werden. Aus diesem Grund wurde auch das Format des Europa Forums Wachau mit den Salons völlig neu aufgesetzt“, so Eichtinger.

Das Europa Forum Wachau mit den Salons wurde für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet, um den Dialog intensiver zu fördern. Der Salon in Perchtoldsdorf ist einer von insgesamt sechs Salons im Vorfeld des Hauptevents Europa Forum Wachau, in denen es darum geht, die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen europapolitischen Entwicklungen einzuholen. Eine flott-moderierte und interaktive Diskussion die auch das Publikum via Handy-Abstimmung an der Diskussion beteiligt.

Beim anschließenden Empfang wurde bei regem Austausch weiter über das Thema diskutiert. Der „Salon Europa-Forum Wachau“ deren Präsident Landesrat Martin Eichtinger ist, findet in Kooperation mit der EVN und der NÖ Industriellenvereinigung statt. Weiter Informationen und weitere Termine des „Europa Forum“ findet ihr auf www.europaforum.at.

Das könnte dich auch interessieren